Jahreskreis

2020-12-13 22:46

Inspiration ist diese leicht esoterische Folge zu den Rauhnächten. In Deutschland redet man von der Zeit zwischen den Jahren, manche bezeichnen es als die einzige Zeit in der niemand erwartet sofort eine Emailantwort zu bekommen, früher waren es wirklich die mystischen Tage, wenn der Tag langsam wieder länger geworden ist.

Präsentieren möchte ich heute aber meine ganz persönliche Theorie zum Nord-Süd-Gefälle aus mitteleuropäischer Sicht, i.e. zwischen Sizilien und dem Nordkap. Die nordischen Länder werden in Allem als Vorbild wahrgenommen, vom Pisa-Test über die Wirtschaft, den Klimaschutz bis hin zu den Coronamaßnahmen, die dort nicht verquer verpflichtet sondern nur empfohlen wurden. Warum funktioniert es im Norden besser, solidarischer und effektiver? Vielleicht weil die Menschen den Staat als Hilfe wahrnehmen und nicht als Bürde? Der Sizilianer, der vergessen hat sich um sein Einkommen für den nächsten Tag zu kümmern, kann ganz unbekümmert in den Garten gehen und muss dann halt mit ein paar Orangen Vorlieb nehmen. Der Skandinavier wird sich 6 Monate lang nur in den Arsch beißen können, wenn er nicht für den Winter vorgesorgt hat. Der Jahreskreis bekommt dann eine ganz andere Bedeutung.

Was bei uns für die Kinder noch selbstverständlich ist, wird spätestens im Berufsleben dann überholt, der Jahreswechsel ist nur noch ein beliebiger Termin mit mehr oder weniger Konsequenzen, hat aber seine mystische Bedeutung verloren. Im Sinne der Nachhaltigkeit dürfen die Rauhnächte aber gerne wieder intensiver wahrgenommen werden.

No Responses to “Jahreskreis”

Care to comment?

You must be logged in to post a comment.